Branchenübersicht

 

 

Branchen-Schnellnavigation:

Fremdenführer
Reisebetreuer
Solarien
Bootsvermieter/Segelschulen/Yachtvercharterer
Eventagenturen
Spielautomatenbetriebe
fitnessbetriebe/index.htm
Buchmacher/Wettbüros/Totalisateure
Tanzschulen
Modellagenturen
Pferdebetriebe
Freie Anmeldegewerbe im Fachgruppenbereich

 

 
   
 


nach oben

Wedding Planner

Österreicher geben im Schnitt zwischen 10.000,- und 20.000,- Euro für die Hochzeit aus. Es besteht eine steigende Nachfrage nach professioneller Beratung in Form eines Hochzeitsplaners, besonders bei ausländischen Gästen. Ein Nischenberuf als mögliches Zugpferd im internationalen Tourismus ?

Impressionen und Pressefotos von der Pressekonferenz am 31.01.2011 in der Wirtschaftskammer Wien, 1010 Wien, Judenplatz 3-4 finden Sie hier.


Einen Überblick über den Tätigkeitsbereich des Wedding Planner finden Sie hier.


Das Berufsbild des Wedding Planner finden Sie hier.



Ausbildung zum Wedding Planner

Ziel:
Sie erlernen anhand praktischer Beispiele und hilfreicher Inputs die Grundlagen des Hochzeitsprojektmanagements. Darüber hinaus erlangen Sie einen Einblick in die Abläufe der Unternehmensgründung. Gemeinsam mit der Kursleitung erarbeiten Sie gesamte Projektabläufe an gezielten Fallstudien, vermittelt durch Vorträge, Gastbeiträge und Exkursionen. An erlebten Beispielen erfahren Sie die Risiken und Tücken der Hochzeitsorganisation und entwickeln ein eigenes Praxisprojekt.

Teilnehmer:
Organisationsstarke und kreative Personen, die sich in einer jungen und dynamischen Berufssparte verwirklichen wollen.

Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse im Projektmanagement, Mindestalter 21 Jahre.

Inhalt:
Unternehmensgründung -  rechtliche Grundlagen zur Erlangung der Gewerbeberechtigung - allgemeine rechtliche Grundlagen - Zeitmanagement - Hochzeitsbudget - Controlling -  Kulturkreise - Hochzeitsbekleidung - Frisur - Make-up -  Trauungszeremonien - Ehevertrag - Agape und Tafel - Blumen - Drucksorten - Musik und Licht - Fotografie und Videografie - Transportmittel - Konflikt- und Pannenmanagement

Tipp:
Die Ausbildung wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zeugnis. Die Prüfungsgebühr ist in den Lehrgangskosten enthalten.


Nähere Infos: WIFI Wien


nach oben

Freie Anmeldegewerbe im Bereich der
Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe

Hinweis: Für manche der im folgenden Infoblatt angeführten Berufsgruppen stehen derzeit noch keine eigenen Informationsunterlagen zur Verfügung. Wir bitten Sie daher, wenn Sie diesbezügliche Fragen haben, direkt mit uns Kontakt aufzunehmen. Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch nach Terminvereinbarung.

Infoblatt als PDF runterladen


 

    
nach oben